Napoleonstein nach Bad Kösen

Ein beliebter Wanderweg beginnt etwa 2 km oberhalb des Ortteils Naumburg – Weinberge am Parkplatz zum Fürst-Heinrich-Stein, landläufig nur Napoleonstein genannt. Der Parkplatz liegt nach der vierten scharfen Kurve auf der linken Seite, er ist leicht zu übersehen. Vom Parkplatz aus sind es etwa 5 Minuten Fußweg zum Napoleonstein._DSC7746

Er liegt direkt über dem Steilhang, von hier aus hat man einen phantastischen Überblick über das Saaletal, von links Naumburg über Schulpforte nach Bad Kösen.

 

 

_DSC7749

das ehemalige Kloster Schulpforte, jetzt Landesschule

_DSC7752

Zug im Saaletal unterhalb Napoleonstein

_DSC7761

vom Napoleonstein blick über das Saaletal

 

 

Grundsätzlich kann man die Aussicht genießen und umkehren. Der Wanderer folgt hingegen weiter dem Weg entlang des Hanges, vorbei an Weinbergen bis Fränkenau. Dort steigt man ab ins Saaletal nach Bad Kösen, um dort entlang der Saalstraße den Rückweg anzutreten. Die Straßenbezeichnung wechselt dann in Saalberge und führt zum Landesweingut Kloster Pforta, von wo aus der Anstieg auf die Höhe wieder beginnt. Der Anstieg ist relativ steil, so dass man gut zu Fuß sein sollte. Wenn der Vierbeiner dabei ist, sollte man vorher gut abschätzen, ob ihm diese Strecke zuzumuten ist.