Das neue Jahr 2015 ist da

Mit dem Silvestertag 2014 hat sich der Winter im Triasland und Saale und Unstrut erst mal wieder verabschiedet. Bei gelegentlichem Regen und Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt konnte sich der wenige Schnee der vorhergehende Tage nicht lange halten. Im Moment steht das Thermometer bei plus 6 Grad und strahlendem Sonnenschein. Wegen des Tauwetters sind die Feldwege ziemlich feucht, der nachmittägliche Spaziergang sollte deshalb auf einigermaßen befestigten Wegen stattfinden. Entweder an der Saale über den Saaleradwanderweg oder bei einer der umliegenden Burgen und Schlösser. Bei Schloss Goseck hat man einen weiten Blick über das Tal der Saale hinüber zur Schönberg. Aber auch Balgstädt oder Querfurt sind gute Ziele.

Von Naumburg aus kann man bequem die Saale entlang zum „Alter Felsenkeller“ spazieren. _DSC4570 _DSC4567Der alte Felsenkeller ist seit vielen Jahren ein beliebtes Ausflugsziel und liegt direkt an der Saale und am Radwanderweg. Vor allem im Sommer ist er mit seinem großen Biergarten und gutbürgerlicher Küche zu moderaten Preisen eine der Anlaufstellen. Nur wenige Minuten weiter Richtung Schönburg kommt man an die Fähre, mit der man am Wochenende und an Feiertagen zur Schellsitzer Seite übersetzen und am anderen Saaleufer zurückwandern kann. Der Rückweg auf der anderen Seite nimmt allerdings einiges an Zeit in Anspruch, muss man hier doch bis Henne – Naumburg zurück, bevor man dann wieder die Saale queren kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.